Focusrite Scarlett 6i6 Test

Lieber die Kurzversion des Tests? Dann klicke hier!

Focusrite Scarlett 6i6 Kurz-Review

Zum Focusrite Scarlett 6i6 greift man am besten, wenn das Scarlett 2i4 zu klein oder zu gering ausgestattet für die eigenen Ansprüche ist und das Scarlett 18i8 einfach zu übermotorisiert. Dank 6 Kanälen, zwei Combo-Eingängen mit Mikrofon-Vorverstärker an der Front und zwei separat steuerbaren Kopfhörer-Ausgängen bietet dieses USB Audio Interface alles, was man sich von einem Gerät aus der oberen Mittelklasse wünscht. Dabei ist sowohl die Soundqualität, als auch das Niveau der Verarbeitung absolute Spitzenklasse – wie man es vom amerikanischen Hersteller eben auch gewohnt ist.

Auf der Rückseite offenbaren sich dann die tollen Features des Focusrite Scarlett 6i6, das dieses Interface so besonders machen: Neben dem USB 2.0 Anschluss verfügt dieses Modell über eine MIDI-Schnittstelle, sowie sechs weitere 6,3mm Line-Anschlüsse: Diese unterteilen sich in zwei Line Inputs, sowie vier Line Outputs, die allesamt unsymmetrisch sind. Ein Ein- und Ausschalter ist ebenfalls als Druckknopf an der Rückseite angebracht. Mit diesen zahlreichen Anschlussmöglichkeiten bleiben im eigenen Home Recording Studio keine Wünsche offen.

Das Scarlett 6i6 ist das erste Focusrite-Modell in dieser Produktserie, das über eine externe Stromversorgung verfügen muss, damit es funktioniert – alle Modelle darunter funktionieren alleine über den Strom per USB. Dafür bietet das 6i6 jedoch sowohl Phantomspeisung, als auchÜbersteuerungs-Anzeige und MIDI-Schnittstelle. Die Anschlüsse machen aus diesem Modell ein rundes Paket, das sich nicht nur für ambitionierte Musiker eignet, sondern auch für professionelle Aufnahmen genutzt werden kann, denn auch die Soundqualität ist ein echtes Highlight bei diesem Audio Interface.

Das Focusrite Scarlett 6i6 ist ein gelungener Zwischenweg zwischen dem Einsteiger-Modell Scarlett 2i4 und dem Oberklasse-Geräte Scarlett 18i8. Dank sechs Kanälen und zwei Combo-Eingängen mit Mikrofon-PreAmps sind auch größere Aufnahme-Sessions kein Problem mehr. Die MIDI-Schnittstelle ermöglicht zudem den Betrieb von Controllern und Keyboards. Dank hoher Verarbeitung und top Sound ist dieses Audio Interface ein echter Geheimtipp.

Focusrite Scarlett 6i6 Audio Interface Test

Focusrite Scarlett 6i6

Das Focusrite Scarlett 2i4 ist dir nicht gut genug ausgestattet und das 18i8 oder 18i20 sind zu teuer? Dann ist das Focusrite Scarlett 6i6 das perfekte USB Audio Interface für dich! Ein 6-Kanal Audio Interface mit tollen Mic-PreAmps, guter Soundqualität und top Verarbeitung findet man nicht alle Tage. Das Scarlett 6i6 von Focusrite stellt einen direkten Konkurrenten dar zum Steinberg UR242, dem Mittelklasse-Modell des deutschen Herstellers.

Wie auch das UR242 wird das 6i6 eher selten gekauft, da es einen eher kleinen Kreis an potentiellen Käufern bedient. Wer jedoch ambitionierte Projekte starten möchte und nicht zu viel Geld investieren will, der ist mit dem Scarlett 6i6 bestens beraten. Unser großer Focusrite Scarlett 6i6 Test zeigt dir, was dieses Gerät alles kann und warum es eine gute Empfehlung für so ziemlich jedes Homerecording Studio darstellt.

Zu Amazon
Focusrite Scarlett 6i6 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

Focusrite Scarlett 6i6: Ausstattung

Die Optik des Focusrite Scarlett 6i6 Audio Interfaces wird maßgeblich durch die rote Farbe des Metallgehäuses bestimmt, das für die Scarlett-Serie von Focusrite typisch ist. An der Front prangen zwei Combo-Eingänge, die mit jeweils 48V Phantomspeisung versorgt werden können. Aktiviert wird die Phantomspannung über einen Druckknopf zwischen den Inputs, der bei Aktivierung rot aufleuchtet. Die Gain-Regler für die Eingangslautstärke sitzen jeweils neben den ihnen zugeordneten Inputs.

Focusrite Scarlett 6i6 Rückseite

Rückseite mit Line-Anschlüssen

Um die Gain-Regler herum befindet sich ein durchsichtiger Plastikrand, der die Übersteuerungsanzeige beinhaltet. Diese arbeitet – wie bei fast allen Scarlett-Modellen von Focusrite – in drei Stufen: Grün bedeutet, dass der Grenzschalldruck unterschritten bleibt. Bei oranger Farbe kratzt der Sound hin und wieder an der Belastbarkeitsgrenze – bei rot wird gnadenlos übersteuert. So erleichtert auch das Mittelklasse-Modell Focusrite Scarlett 6i6 auch Anfängern und Neu-Einsteigern ins Homerecording das Einstellen des optimalen Settings.

Ein Pad-Schalter für eine Absenkung der Eingangslautstärke steht beim 6i6 nicht zur Verfügung, wer Wert auf dieses Feature legt, greift am besten zum Steinberg UR242, das ebenfalls in dieser Preis- und Leistungsklasse spielt. Rechts an der Vorderseite finden sich der große Lautstärkeregler für den Main-Output, sowie zwei Kopfhörer-Ausgänge im Format 6,3mm (Line) mit den jeweiligen Lautstärke-Drehreglern.

An der Rückseite befindet sich der Ein- und Ausschalter, sowie die (leider) benötigte Stromversorgung. Der USB-Anschluss sitzt neben der MIDI-Schnittstelle in der Mitte der Rückseite. Mit vier unsymmetrischen Line-Ausgängen können auch professionell eingerichtete Studios gut versorgt werden. Daneben stehen noch zwei weitere Line-Eingänge zur Verfügung, etwa zur Aufnahme von Gitarren oder anderen elektrischen Instrumenten.

Technische Daten & Soundqualität

Front des Focusrite Scarlett 6i6

Toll verarbeitet: Die Front

Die technische Ausstattung ist beim Scarlett 6i6 von Focusrite gleich wie bei den anderen Focusrite-Modellen: Das bedeutet, dass auch bei diesem Modell die preisgekrönten Focusrite Mikrofon-Vorverstärker in den Combo-Eingängen zum Einsatz kommen, was für hervorragende Aufnahme-Qualität bei Mikrofonaufnahmen führt. Wer von einem kleineren Modell, wie zum Beispiel dem Scarlett 2i2 oder dem 2i4 auf das 6i6 aufrüstet, der kommt mit der Bedienung also direkt klar und die Aufnahmequalität bleibt auf dem gleichen hohen Niveau.

Auf Hardware-Seite kommt ebenfalls die Technik aus den Geschwistermodellen der Produktreihe zum Einsatz. Die Sampling-Rate von 96 kHz ist in der Praxis ein sehr guter Wert und wir nur von ganz wenigen Modellen übertroffen, wie zum Beispiel der UR-Reihe des deutschen Herstellers Steinberg. Wie für USB Audio Interfaces typisch, geschieht die A/D-Wandlung des Sounds mit 24 bit. Der USB-Anschluss arbeitet nach dem Standard 2.0 – zwar nicht mehr ganz aktuell, für die meisten Zwecke im Homestudio aber absolut ausreichend.

Preis / Leistung und Fazit

Da das Focusrite Scarlett 6i6 nur sehr selten in Deutschland gekauft wird, ist die Versorgungslage oft suboptimal. Auf Amazon gibt es jedoch meist ein paar Geräte zu einem relativ günstigen Preis. Für knapp über 200 € erhält der Käufer ein Audio Interface, das auch für ambitionierte Nutzer sehr gut geeignet ist. Einsteigern wird die Inbetriebnahme und die Optimierung des Sounds oder des Settings durch die Übersteuerungsanzeige und die klare Nutzeroberfläche vereinfacht.

Ein tolles Extra in dieser Preisklasse: Mit einer entsprechenden App kann das Focusrite Scarlett 6i6 sogar für Aufnahmen mit einem Apple iPad genutzt werden. Allgemein orientieren sich die direkten Konkurrenten Steinberg UR242 und Focusrite Scarlett 6i6 an der selben Nutzergruppe: Ambitionierte Einsteiger oder Fortgeschrittene im Bereich des Homerecordings. Wer ein Scarlett 6i6 wählt, wird mit einer tollen Soundqualität belohnt und einem langlebigen Interface, das ausgesprochen gute Dienste verrichtet.

Zu Amazon
Focusrite Scarlett 6i6 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

Technische Daten

  • 6-Kanal USB Audio Interface
  • Phantomspeisung: 48V
  • Sampling-Rate: 96 kHz
  • A/D-Wandlung: 24 bit
  • Übersteuerungs-Anzeige
  • Mikrofon-PreAmps: 2
  • Line-Inputs: 4
  • MIDI-Schnittstelle
  • Gewicht: 1,9 kg

Focusrite Scarlett 6i6

Massig Ein- und Ausgänge, tolle Soundqualität und gute Verarbeitung. Das 6i6 von Focusrite eignet sich gut für (semi)-professionelle Anwender.

229,00 €

Focusrite Scarlett 6i6 Test
Das Focusrite Scarlett 6i6 besetzt eine Lücke zwischen dem kleinen 2i4 und dem großen 18i8. Damit eignet sich diese USB Audio Interface für anspruchsvolle Aufnahmen im Homestudio und das zu einem guten Preis. Massig Ein- und Ausgänge erleichtern die Arbeit dabei erheblich.
9.5 Testergebnis
Gehobene Mittelklasse mit Stil

Das Focusrite Scarlett 6i6 besetzt eine Lücke zwischen dem kleinen 2i4 und dem großen 18i8. Damit eignet sich diese USB Audio Interface für anspruchsvolle Aufnahmen im Homestudio und das zu einem guten Preis. Massig Ein- und Ausgänge erleichtern die Arbeit dabei erheblich.

Sound-Qualität
9.5
Verarbeitung
9
Funktionsumfang
9.5
Preis / Leistung
9.5
Nutzerwertung: 2.04 (15 Stimmen)
Dieser Testbericht wurde veröffentlicht von: Audiointerface.de
Der Test wurde zuletzt aktualisiert am: 03.06.2016
Keine Kommentare

      Hinterlasse einen Kommentar

      Suchen