Native Instruments Komplete Audio 6 Test

Lieber die Kurzversion des Tests? Dann klicke hier!

Native Instruments Komplete Audio 6 Kurz-Review

Das Native Instruments Komplete Audio 6 ist das einzige USB Audio Interface dieses Herstellers von Audio-Hardware. Man könnte also meinen, es richtet sich an blutige Anfänger und bringt lediglich die Basic-Funktionen mit, oder? Falsch gedacht: Dieses Interface ist ein tolles Gerät für Einsteiger und Fortgeschrittene, die gern fernab der populären Hersteller Sound produzieren. Dabei setzt dieses Modell auf hochwertige Verarbeitung, außergewöhnliches Design und eine tolle Usability, die nicht zuletzt durch die innovativen Funktionen begünstigt wird.

Das Gehäuse besteht aus Aluminium, während die Oberseite mit einer Plexiglas-Scheibe versehen ist. In der Mitte prangt der große Volume-Regler für den Main-Output. Links und rechts davon finden sich verschiedene farbige Anzeigen, die dem Nutzer die aktuellen Settings verraten – top für schnelle Sessions! Mit einer Sampling-Rate von 96 kHz und einer A/D-Wandler Bandbreite von 24 bit macht das Komplete Audio 6 von Native Instruments alles richtig, wobei natürlich auch eine Phantomspeisung von 48V an Bord ist.

Das Audio Interface benötigt keine externe Stromversorgung, verfügt über einen auf der Rückseite platzierten MIDI-Anschluss und einen USB 2.0 Port für die Anbindung an den Aufnahme-Rechner. Zusätzlich zu den beiden Combo-Eingängen an der Front mit zwei Mikrofon-PreAmps bietet die Rückseite noch drei Eingänge (1x symmetrisch, 2x unsymmetrisch) und zwei Ausgänge (beide symmetrisch). Für den Preis von unter 200 € erhält der Käufer mit dem Native Instruments Komplete Audio 6 ein tolles Audio Interface, das sich für kleinere Aufnahmen sehr gut eignet und viele nützliche und innovative Features bietet.

Schon alleine die Optik macht dieses Gerät zu einem einzigartigen Audio Interface: Die Plexiglas-Scheibe auf der Oberseite bietet Platz für 16 Status-LEDs, das MIDI-Interface erlaubt die Nutzung eines Controllers und die beiden Mic-PreAmps an den Combo-Eingängen an der Front verrichten qualitativ hochwertige Arbeit. Wer mobil sein möchte und dennoch ein sehr gutes Interface sucht, ist mit diesem Gerät gut beraten.

Native Instruments Audio 6

Native Instruments Komplete Audio 6

Während die hochpreisigen Audio Interfaces fest in der Hand des Herstellers Behringer sind, bietet Native Instruments mit dem Komplete Audio 6 ein Audio Interface an, das sich sehen lassen kann. Dabei setzt der Hersteller hier auf außergewöhnliches Design, nützliche Features und zahlreiche Software-Tools im Lieferumfang, die das Aufnehmen zu Hause im eigenen Studio erheblich erleichtern.

Neben der Phantomspeisung von 48 V, die den Betrieb eines Kondensatormikrofons ohne externe Stromversorgung ermöglicht, bietet das Native Instruments Kompelte Audio 6 zwei XLR- oder Line-Anschlüsse an der Frontseite mit individuellem Gain-Regler, sowie weitere Line-Eingänge auf der Rückseite. Auch ein MIDI-Interface ist im Audio 6 vorhanden, das über die Anschlüsse an der Rückseite betrieben werden kann.

Zu Amazon
Native Instruments Komplete Audio 6 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

Tolle Verarbeitung und top Features

Das Native Instruments Komplete Audio 6 ist ein USB Audio Interface, das preislich eigentlich nicht mehr bei den absoluten Einsteiger-Geräten angesiedelt werden kann. Mit einem Preis von mittlerweile knapp über 200 Euro ist es zwar kein Schnäppchen, der eigentliche Straßenpreis nach der Vorstellung des Gerätes lag jedoch nochmal um ca. 100 Euro höher – insofern kann man heute durchaus ein Schnäppchen erzielen, wenn man das Komplete Audio 6 für einen guten Preis findet.

Native Instruments Komplete Audio 6 Oberseite

Oberseite mit LED-Anzeigen

Umso höher können natürlich auch die Erwartungen sein, die an ein Gerät dieser Preis- und Leistungsklasse gestellt werden. Die gute Nachricht: Das Native Instruments Komplete Audio 6 glänzt mit einer hervorragenden Verarbeitung. Die Plexiglas-Scheibe auf der Oberseite des Interfaces macht einen sehr stabilen Eindruck und ist oben und unten mit dem Metall-Gehäuse verklebt. Die Spaltmaße sind dabei so gering, dass man fast glauben könnte, das Interface wäre wasserdicht. So geht gute Verarbeitung und hohe Qualität.

Die Funktionen des Interfaces sind ja bereits bekannt, jedoch bietet die Gestaltung des Audio Interfaces mit der oben liegenden Scheibe aus Plexiglas und den LED-Leuchten ein paar wichtige Vorteile: Die Bedienung des Interfaces kann genauer erfolgen und der Status der einzelnen Funktionen ist von überall aus leicht erkennbar und einsehbar. Alleine vom Funktionsumfang und von der intelligenten Anordnung der Schalter, Tasten und Leuchten könnte man diesem Interface tatsächlich Studio-Tauglichkeit bescheinigen.

Die MIDI-Schnittstelle erlaubt den Anschluss eines Master-Keyboards, bzw. eines MIDI-Interfaces, das dann wiederum direkt am Rechner aufgenommen werden kann – die Anschlüsse hierfür befinden sich wie gewohnt auf der Rückseite des Geräts. Die LED-Leuchten an der Oberseite geben dann nicht nur eine Information darüber, welche Eingänge genutzt werden, ob die Phantomspeisung aktiv ist und ähnliches, sondern sie zeigen auch an, ob die MIDI Ein- und Ausgänge gerade mit Signalen versorgt werden. So kann man sich lästiges Testen und Herumprobieren sparen.

Software & Preis-Leistungs-Verhältnis

Native Instruments Komplete Audio 6 Rückseite

Rückseite: Massig Anschlüsse

Da Native Instruments selbst auch Software herstellt und verkauft, ist es doch recht naheliegend, dass dem Komplete Audio 6 auch ein entsprechendes Paket an Software beiliegt. Im Gegensatz zu den Aufnahme-Programmen, die den meisten anderen USB Audio Interfaces der unteren Preiskategorien beiliegen, können die DAWs aus diesem Paket dann auch wirklich Leistung bringen und das Potential dieses Interfaces voll ausschöpfen. Für professionelle Anwender gibt es dennoch nichts besseres, als eine echte, professionelle Software von einem großen Hersteller wie Adobe oder ähnliches.

Bleibt nach wie vor die Frage, an welche Zielgruppe sich dieses Audio Interface richtet: Da keine externe Stromversorgung benötigt wird, kann das Native Instruments Komplete Audio 6 problemlos transportiert und unterwegs genutzt werden. Vom Gewicht her kann man das Interface ebenfalls leicht transportieren, allerdings wirkt das Gehäuse an sich auf Grund des Einsatzes aus Plexiglas weniger kompakt und widerstandsfähig als bei Modellen aus komplett Aluminium oder anderen Materialien.

Letztendlich eignet sich das Komplete Audio 6 von Native Instruments vor allem für fortgeschrittene Anwender im Home Studio. Wer lediglich hin und wieder mal eine Podcast-Serie aufnehmen möchte, ein YouTube-Video produzieren will oder gelegentlich eigene Songs recordet, wird mit einem günstigeren Interface genau so glücklich. Für alle anderen lohnt sich auf jeden Fall ein Blick auf dieses USB Audio Interface, das neben der wunderbaren Verarbeitung noch eine Menge nützlicher Funktionen und toller Features bietet.

Zu Amazon
Native Instruments Komplete Audio 6 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

Technische Daten

  • Phantomspeisung: 48V
  • Sampling-Rate: 96 kHz
  • A/D-Wandlung: 24 bit
  • LED Status-Anzeigen
  • Mikrofon-PreAmps: 2
  • MIDI-Schnittstelle
  • Gewicht: 1,4 kg

Native Instruments Komplete Audio 6

Mit diesem USB Audio Interface liefert der Hersteller Native Instruments ein starkes Gerät ab, das nicht nur für Einsteiger sehr interessant ist.

229,00 €

Native Instruments Komplete Audio 6 Test
Das Native Instruments Komplete Audio 6 ist ein tolles Audio Interface, das zwar seinen Preis hat, dafür aber auch einiges liefert: Phantomspeisung, MIDI-Schnittstelle, Statusanzeigen und vieles mehr - absolut geeignet für's Ton- oder Home-Studio!
10 Testergebnis
Absolut Studio-tauglich

Das Native Instruments Komplete Audio 6 ist ein tolles Audio Interface, das zwar seinen Preis hat, dafür aber auch einiges liefert: Phantomspeisung, MIDI-Schnittstelle, Statusanzeigen und vieles mehr - absolut geeignet für's Ton- oder Home-Studio!

Sound-Qualität
9.5
Verarbeitung
10
Funktionsumfang
10
Preis / Leistung
9.5
Nutzerwertung: 3.1 (43 Stimmen)
Dieser Testbericht wurde veröffentlicht von: Audiointerface.de
Der Test wurde zuletzt aktualisiert am: 03.06.2016
Keine Kommentare

      Hinterlasse einen Kommentar

      Suchen