Audio Interface kaufen

Beim Audio Interface kaufen gibt es viele verschiedene Dinge zu beachten, die dafür sorgen, dass unerfahrene Käufer und uninformierte Interessenten häufig falsche Produkte kaufen. Wenn zum Beispiel ein Kondensatormikrofon, das eine Phantomspeisung benötigt, an ein Audio Interface ohne eine entsprechende Spannungsversorgung angeschlossen wird, so funktioniert dies nicht – der Käufer denkt, dass eines der beiden Produkte defekt ist. Damit dies nicht passiert, zeigen wir dir, worauf es beim Audio Interface kaufen wirklich ankommt.

Audio Interface

Audio Interface online kaufen

In unserem großen Audio Interface und Mischpult Ratgeber zeigen wir dir aber natürlich nicht nur, wie du dich für die besten Geräte für deine Ansprüche entscheidest, sondern auch wo du diese am besten kaufen kannst. Wenn du unsicher bezüglich eines Interfaces bist, dann sieh dir am besten unsere Tests an und informiere dich bei Amazon über die Erfahrungen von anderen Kunden. So kann sichergestellt werden, dass keine Fehlkäufe erfolgen und alles so funktioniert, wie es soll.

Wichtige Fragen vor dem Kauf

Zunächst sollte man sich über die Einsatzgebiete und -Zwecke im Klaren sein. Sprich: Für welche Anwendungen wird das Interface genutzt, welche Ansprüche an die Qualität besitzt man und wie viel Geld steht zur Verfügung. Grundsätzlich müssen die folgenden Fragen geklärt werden:

  • Welchen Anschluss benötige ich? (USB / Fire-Wire / etc…)
  • Wie viel Geld steht mir zur Verfügung?
  • Was möchte ich aufnehmen? (Mikrofon XLR / Line-Eingang)
  • Benötige ich ein MIDI-Interface?
  • Wie viele Kanäle brauche ich mindestens?

All das muss geklärt werden, bevor ein Audio Interface gekauft werden kann. Gerade die Anschlussart ist jedoch eine leicht zu beantwortende Frage, denn die meisten Audio Interfaces verfügen über einen USB 2.0 oder einen USB 3.0 Anschluss. Dieser Standard ist absolut für die Aufnahme von Audio-Spuren geeignet, auch wenn andere Anschlüsse – wie zum Beispiel Apples Thunderbolt-Anschluss – unter Umständen bessere Übertragungsleistungen erzielen können. Auch die Budget-Frage ist mit ein wenig Überlegung leicht zu beantworten.

MIDI-Interface & Kanal-Anzahl

MIDI Keyboard

Funktionen & Features

Wenn es darauf ankommt, was man wirklich aufnehmen möchte, geht es bereits um handfeste Details. Die meisten Audio Interfaces in unserem Tests und Reviews verfügen sowohl über einen XLR-Eingang, als auch über einen Line-Eingang, sodass nicht nur herkömmliche Mikrofone abgenommen werden können, sondern auch Verstärker von elektrischen Instrumenten wie zum Beispiel eGitarren. Ein MIDI-Interface ist in den meisten Fällen nicht nötig – sollte jedoch eines gebraucht werden, ist dies nicht tragisch: Audio Interfaces mit MIDI-Anschluss sind nur unwesentlich teurer als Produkte ohne eine entsprechende Möglichkeit.

Die Kanal-Zahl richtet sich danach, wie viele Schallquellen zur gleichen Zeit aufgenommen werden sollen. Typischerweise haben Audio Interfaces für den Heim-Gebrauch oder für kleinere Studio mindestens zwei Eingänge, jedoch selten mehr als sechs oder acht, da die einzelnen Spuren separat voneinander recordet werden. Hier haben Mischpulte, die unter anderem auch zur Abmischung von vielen Spuren und Instrumenten bei Live-Aufritten genutzt werden, in aller Regel wesentlich mehr Kanäle auf Lager.

Welches Audio Interface mit welchen Funktionen du letztendlich kaufst, hängt ganz von der persönlichen Präferenz ab. Grundsätzlich bieten Einsteiger-Produkte von Focusrite ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis, während hochwertigere Modelle von Behringer das Maß aller Dinge im privaten Sektor darstellen. Unsere Audio Interface Tests helfen dabei, das richtige Gerät zu finden und dieses zum besten Preis direkt bei Amazon zu kaufen.

      Suchen