Focusrite Scarlett 2i4 Test

Lieber die Kurzversion des Tests? Dann klicke hier!

Focusrite Scarlett 2i4 Kurz-Review

Ambitionierte Einsteiger, die nicht auf ein MIDI-Interface verzichten möchten und gleichzeitig große Pläne für zukünftige Projekte haben, sind oft an hochwertigen Produkten interessiert. Dabei sollte neben einem guten Preis/Leistungs-Verhältnis auch die Soundqualität und die Möglichkeit der Skalierung nicht zu kurz kommen. Mit dem Focusrite Scarlett 2i4 sind Einsteiger und Fortgeschrittene bestens beraten, um kleinere Projekte im eigenen Home Studio bei hervorragender Qualität umsetzen zu können.

Das Scarlett 2i4 des amerikanischen Herstellers Focusrite bietet vier Kanäle und zwei kombinierte Eingänge aus XLR-Anschluss und 6,3mm Line-Eingang an der Front. Die Übersteuerungsanzeige um den Gain-Regler gibt dem Nutzer in Echtzeit zu verstehen, wenn der Grenzschalldruck des Settings überschritten wird. Die Phantomspeisung ist über einen Druckknopf an der Front aktivierbar, der bei angeschalteter Spannung leuchtet. Die Lautstärke kann für Kopfhörer und Monitor separat festgelegt und feinjustiert werden.

Die bekannten Mikrofon-Vorverstärker aus der Scarlett-Reihe von Focusrite leisten tolle Arbeit, die Aufnahmen sind von höchster Qualität und können auch mit hochpreisigen Modellen locker mithalten. Die Verarbeitung ist ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau, was man bei einem Gerät zu diesem Preis auch erwarten kann. Auf Grund der tollen Soundqualität, der hochwertigen Verarbeitung und des riesigen Funktionsumfangs, der neben Phantomspeisung und MIDI-Interface auch eine Übersteuerungs-Anzeige abdeckt, ist das Focusrite Scarlett 2i4 ganz klar unser Testsieger und eines der besten USB Audio Interfaces, die es aktuell zu kaufen gibt.

Das Focusrite Scarlett 2i4 überzeugt durch solide Verarbeitung, edles Design und einem Funktionsumfang, den man nur von hochpreisigen Modellen kennt. Dank der bekannten Mic-PreAmps des Herstellers sind Aufnahmen im eigenen Home Recording Studio kein Problem mehr. Egal, ob zum Aufnehmen von Musikinstrumenten, Gesang oder Sprache: Mit diesem USB Audio Interface bist du garantiert auf der richtigen Seite.

Focusrite Scarlett 2i4 USB Audio Interface Test

Focusrite Scarlett 2i4

Das Focusrite Scarlett 2i4 ist ein hervorragendes Einsteiger Audio Interface mit USB-Anschluss. Dank der zuschaltbaren Phantomspeisung von 48 V lassen sich mit diesem Interface auch Kondensatormikrofone jeder Art betreiben, was insbesondere für kleinere Home-Studio interessant sein dürfte. Ein Mischpult ist nicht an Bord, es können die einzelnen Sound-Parameter als nicht direkt am Gerät justiert werden.

Der Gain der beiden XLR-Anschlüsse ist jeweils einzeln regelbar und verfügt über eine Übersteuerungs-Anzeige: Sobald der Kreis um den Drehschalter herum rot leuchtet, ist der Grenzschalldruck des Mikrofons überschritten – ist der Kreis grün, wird alles korrekt aufgenommen, so wie es sein soll. Diese Funktion ist bei allen Modellen aus der Scarlett-Serie des Herstellers Focusrite vorhanden, wie auch beim kleineren Bruder Focusrite Scarlett 2i2.

Zu Amazon
Focusrite Scarlett 2i4 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

2 Eingänge, 4 Ausgänge und top Hardware

Das Focusrite Scarlett 2i4 verfügt, wie der Name schon sagt, über zwei Combo-Eingänge und vier Ausgänge. Die Eingänge können sowohl XLR-Kabel aufnehmen (für Kondensator-Mikrofone mit Phantomspeisung), als auch Line-Eingänge wie zum Beispiel von elektrischen Instrumenten. Die bekannten Focusrite Mikrofon-Vorverstärker sind ausgesprochen hochwertig und das resultiert in einer sehr guten Tonqualität, wie man sie auch von anderen Modellen dieses Herstellers gewohnt ist.

Focusrite Scarlett 2i4 Rückseite

Rückseite des Scarlett 2i4

Die Ausgänge setzen sich aus zwei Line-Ausgängen in Form von symmetrischen Klinken und zwei unsymmetrischen Cinch-Ausgängen zusammen. Der Kopfhörer-Ausgang an der Vorderseite des Audio Interfaces ist im 6,3mm Format gehalten und benötigt daher für die meisten handelsüblichen Kopfhörer im Consumer-Bereich einen Adapter von 6,3mm auf 3,5mm. Eine Stromversorgung braucht das 2i4 wie auch das 2i2 nicht, es ist also ideal für mobile Lösungen geeignet.

Die Hardware, die im Focusrite Scarlett 2i4 zum Einsatz kommt, überzeugt auch sonst auf ganzer Linie, denn sie ist die selbe wie im 2i2, das ebenfalls sehr gute Leistungen abliefert. Mit einer Sampling-Rate von 96 kHz kommt dieses Interface zwar nicht an das Steinberg UR22 heran, im Home Studio ist der Unterschied allerdings ohnehin nicht bemerkbar. Der A/D-Wandler löst wie üblich mit 24 bit auf und sorgt dafür, dass der im Aufnahmerechner ankommende Sound klar und natürlich klingt.

Nützliche Funktionen für kleines Geld

Im Gegensatz zum kleinen Bruder Scarlett 2i2 bietet das 2i4 eine MIDI-Schnittstelle, die sich wie üblich auf der Rückseite des Gerätes befindet. So können Musikproduzenten auch MIDI-Interfaces oder Master-Keyboards anschließen, die dann über das Interface am Rechner aufgenommen werden können. Die Übersteuerungs-Anzeige des Focusrite Scarlett 2i4, die in Form von zweifarbigen Leuchtringen um die Gain-Regler an der Vorderseite des Interfaces realisiert ist, hilft vor allem Anfängern im Bereich des Home-Recordings dabei, die richtigen Einstellungen zu finden.

Die Phantomspeisung von 48V ist mit einem kleinen Knopf an der Front zuschaltbar, der bei aktivierter Vorspannung rot leuchtet. Ein weiteres nützliches Feauture ist der -10 dB Pad-Schalter. Dieser Pad-Schalter dämpft das Eingangssignal um eine festgelegte Lautstärke (in diesem Fall 10 dB) und  fungiert damit als natürlich Popschutz und Schalldämpfer für unerwünschte Nebengeräusche in den Aufnahmen. Generell sollte jedoch immer getestet werden, ob sich diese Einstellung positiv oder negativ auf den finalen Sound auswirkt.

Als Nachfolger der legendären Focusrite Saffire Serie bieten die aktuellen Modelle aus der Scarlett-Reihe nützliche Verbesserungen gegenüber den Vorgänger-Modellen. Das elegante Design, sowie die robuste Bauweise und das tolle Preis/Leistungs-Verhältnis zeigen, dass dieses Interface hohe Ansprüche erfüllen kann. Für ambitionierte Nutzer ist dieses USB Audio Interface ebenso gut geeignet, wie für Gelegenheits-User oder Neueinsteiger. Klare Empfehlung von unserer Seite.

Update: 2nd Generation
Focusrite hat vor kurzem die zweite Generation ihrer Audio Interfaces vorgestellt: Die Focusrite Scarlett 2nd Generation. Die USB Audio Interfaces aus dieser Baureihe verfügen über eine extrem geringe Latenz, sowie eine maximale Sampling-Rate von bis zu 192 kHz. Die Instrumenten-Eingänge wurden überarbeitet, sodass auch laute Eingangssignale perfekt verarbeitet werden können. Des weiteren wurden die analogen Ein- und Ausgänge mit einem Schutzmechanismus versehen, der vor Stromspitzen schützen soll.

Soweit die 2nd Generation Audio Interfaces bereits auf Amazon verfügbar sind, verweisen wir natürlich direkt auf diese Modelle.

Jetzt das Focusrite Scarlett 2i4 2nd Generation bei Amazon ansehen

Zu Amazon
Focusrite Scarlett 2i4 bei Amazon

Bestelle dieses USB Audio Interface jetzt gleich bei Amazon!

Technische Daten

  • Phantomspeisung: 48V
  • Sampling-Rate: 96 kHz
  • A/D-Wandlung: 24 bit
  • Übersteuerungs-Anzeige
  • Mikrofon-PreAmps: 2
  • Gewicht: 1,1 kg

Focusrite Scarlett 2i4

Die neue Scarlett 2i4 von Focusrite ist überzeugend. Mit diesem Interface lassen sich tolle Aufnahmen mit wenig Aufwand anfertigen.

169,00 €

Focusrite Scarlett 2i4 Test
Das Focusrite Scarlett 2i4 liefert zu einem top Preis hervorragende Funktionen und zahlreiche nützliche Features. Dieses USB Audio Interface eignet sich nicht nur für ambitionierte Einsteiger. Wir können dieses Interface allen nur wärmstens empfehlen!
9.5 Testergebnis
Top Interface von Focusrite

Das Focusrite Scarlett 2i4 liefert zu einem top Preis hervorragende Funktionen und zahlreiche nützliche Features. Dieses USB Audio Interface eignet sich nicht nur für ambitionierte Einsteiger. Wir können dieses Interface allen nur wärmstens empfehlen!

Sound-Qualität
9.5
Verarbeitung
9
Funktionsumfang
9.5
Preis/Leistung
9.5
Nutzerwertung: 3.83 (12 Stimmen)
Dieser Testbericht wurde veröffentlicht von: Audiointerface.de
Der Test wurde zuletzt aktualisiert am: 03.06.2016
Keine Kommentare

      Hinterlasse einen Kommentar

      Suchen