Behringer XENYX QX1202 USB Test

Behringer XENYX QX1202 USB Test

Behringer XENYX QX1202

Während Behringer Mischpulte eigentlich nicht besonders für ihre Studioleistung bekannt sind, liefert der deutsche Hersteller mit dem Behringer XENYX QX1202 USB endlich ein Mischpult ab, das gleichermaßen bei Live-Auftritten, als auch für Aufnahmen im Homestudio geeignet ist. Das integrierte Audio Interface harmoniert perfekt mit den Effekten und Mixern des Pults. Für etwas mehr als 100 € bekommt man daher mit diesem Modell eine gute Lösung für Homestudio und Bühne.

Eine Vielzahl an Anschlüssen, kombiniert mit sehr guten Effekten, einer soliden Verarbeitung und einem herausragenden Preis/Leistungs-Verhältnis lassen diesen Studiomxier wie ein Schnäppchen wirken. Aber wie gut ist das XENYX QX1202 überhaupt und wo liegen die Unterschiede zu anderen Mischpulten von Behringer mit USB-Anschluss? Unser großer Test zeigt, was das QX1202 leisten kann und für welche Nutzer es sich vor allem eignet.

Zu Amazon
Behringer XENYX QX1202 USB bei Amazon

Bestelle dieses USB Mischpult jetzt gleich bei Amazon!

Funktionen & Soundqualität

Behringer XENYX QX1202 USB OberseiteEin handliches und günstiges Mischpult mit integriertem USB Audio Interface, das auch noch gute Soundqualität liefert? Das wünscht sich so mancher Nutzer eines Homerecording Studios. Dass so ein Gerät ausgerechnet vom deutschen Hersteller Behringer kommt, dürfte einige verwundern. Das handliche XENYX QX1202 USB von Behringer ist aus der neuesten Generation analoger Mischpulte des Herstellers und liefert nicht nur eine gute Soundqualität, sondern auch eine top Verarbeitung und eine Vielzahl an Funktionen und Features.

Die vier XLR-Eingänge an der Oberseite des Mischpults laufen auf den bekannten Behringer XENYX Mikrofon Vorverstärkern, die jedoch für das QX1202 angepasst wurden. Das 12 Kanal Mischpult verfügt außerdem noch über weitere Line-Eingänge an der Front, sowie sechs Ausgänge. Der etablierte 3-Band Equalizer leistet sehr gute Arbeit und erlaubt somit, den Sound fein zu justieren, bevor dieser am Aufnahme-PC ankommt. Die Phantomspeisung von 48V wird per Druckknopf gleichzeitig über alle vier XLR Eingänge gelegt.

Wie von Mischpulten von Behringer zu erwarten, benötigt auch das QX1202 eine externe Stromversorgung. Das benötige Kabel liegt dem Lieferumfang bei. Der USB 2.0 Anschluss befindet sich ebenfalls auf der Rückseite des Modells. Der große Vorteil dieses Modells ist allerdings auch das geringe Gewicht: Mit weniger als 2 kg ist es möglich, das QX1202 USB auch mal mit auf einen Gig zu nehmen. Die Low-Cut Filter sorgen zudem dafür, dass auch laute Instrumente / Mikrofone ohne Probleme aufgenommen werden können.

Verarbeitung und technische Daten

Rückseite des QX1202 USB von BehringerDie Verarbeitung ist oftmals einer der größten Mängel bei Behringer Geräten, was vor allem dran liegt, dass die Firma bereits sehr früh die Produktion der Modellpalette nach China verlegt hat. Bis heute wird dadurch zu Gunsten des sehr günstigen Preises an der Verarbeitungsqualität gespart – wen das nicht stört, kann hier also ein echtes Schnäppchen ergattern. Die Drehregler, sowie die Schieberegler sind jedoch sehr gut verarbeitet und haben genau den richtigen Widerstand, um detailgetreu arbeiten zu können.

Die 24 bit A/D-Wandlung wird vom selben Prozessor übernommen, der auch in anderen Behringer Mischpulten mit integriertem Audio Interface zum Einsatz kommt. Beim Behringer XENYX QX1202 USB besitzt der Prozessor außerdem eine Sampling-Rate von 44.1 – 48 kHz, wie man es von Mischpulten gewohnt ist. Dass der Sound dennoch gut klingt, liegt wohl vor allem an den hochwertigen Wandlern. In der Main Section des Mischpults weisen verschiedenfarbige LEDs auf aktuelle Einstellungen hin.

Preis/Leistungs-Verhältnis & Fazit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei Behringer Geräten in der Regel immer relativ gut. Dies liegt nicht unbedingt an der kompromisslos hohen Qualität, sondern am günstigen Preis. Dieser erlaubt es auch, dass man über kleinere (Verarbeitungs-)Mängel hinwegsieht. Beim Behringer XENYX QX1202 USB gibt es allerdings so gut wie nichts zu meckern. Die Verarbeitung ist für ein Behringer Pult relativ hoch, die Qualität des Sounds liefert gute Ergebnisse und die Effekte und Equalizer leisten hervorragende Arbeit.

Gerade wenn man am Anfang der Nutzung eines Interfaces / Mischpults im Home Studio steht, sollte man sich dieses Modell genauer ansehen. Zwar reicht die Soundqualität natürlich nicht an die Vorverstärker von Focusrite oder Steinberg heran – für weniger als 150 € bekommt man mit dem Behringer XENYX QX1202 USB aber ein sehr gutes Kombi-Gerät aus Mischpult und USB Audio Interface, das einiges zu bieten hat. Im Gegensatz zu anderen Behringer Pulten liegt der Fokus hier auch erstmals klar auf der Homestudio-Nutzung in Verbindung mit der Aufnahme von Mikrofonen.

Zu Amazon
Behringer XENYX QX1202 USB bei Amazon

Bestelle dieses USB Mischpult jetzt gleich bei Amazon!

Technische Daten

  • Kanal-Anzahl: 12 Kanäle
  • Phantomspeisung: 48V
  • 3-Band EQ
  • Mikrofon-PreAmps: 4
  • Gewicht: 1,8 kg
  • Integriertes USB Audio Interface

Behringer XENYX QX1202 USB

Wer gerne Aufnahmen im Homestudio recorden möchte, dabei aber auf ein Mischpult nicht verzichten möchte, kann guten Gewissens zu diesem Studiomixer greifen.

122,00 €

Behringer XENYX QX1202 USB Test
Beim Behringer XENYX QX1202 USB wird erstmals viel Wert auf das integrierte Audio Interface gelegt. So eignet sich dieses Modell auch für Aufnahmen im Studio. Ideal also für kleinere Bands oder Gelegenheitsnutzer, die auch mal einen Live-Auftritt absolvieren müssen.
8.5 Testergebnis
Ein top Mischpult für's Homestudio

Beim Behringer XENYX QX1202 USB wird erstmals viel Wert auf das integrierte Audio Interface gelegt. So eignet sich dieses Modell auch für Aufnahmen im Studio. Ideal also für kleinere Bands oder Gelegenheitsnutzer, die auch mal einen Live-Auftritt absolvieren müssen.

Sound-Qualität
9
Verarbeitung
8.5
Funktionsumfang
8
Preis / Leistung
8.5
Nutzerwertung: 3.7 (5 Stimmen)
Dieser Testbericht wurde veröffentlicht von: Audiointerface.de
Der Test wurde zuletzt aktualisiert am: 03.06.2016
2 Comments
  1. Reply Peter Bengelmann 25. Mai 2016 at 19:19

    Hallo, danke für den Test. Habe das Mischpult gekauft und bin eigentlich super zufrieden! Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es ein Audio-Interface enthält. Ja, stimmt! Das kann ich aber nicht für Aufnahmen benutzen, da ich keinDirektmonitoring habe. Ich höre mein Mikrofon nicht, nur die Spuren, die schon als MP3 vorliegen!!!??? Gruß Peter B.

    • Reply AudioInterface.de 25. Mai 2016 at 19:29

      Hallo Peter,
      vielen Dank für deinen Kommentar.

      Grundsätzlich eignen sich vollwertige Audio Interfaces für Aufnahmen immer mehr, als Kombi-Geräte – wie zum Beispiel eben das Behringer XENYX QX1202.
      Direct-Monitoring ist jedoch auch mit diesem Mischpult nötig. Dafür einfach die Studio-Kopfhörer nicht an den Output des Mixer anschließen, sondern an die Soundkarte des Computers. In der Aufnahme-Software kannst du dann ganz einfach das Direct Monitoring / Playthrough aktivieren.

      Bei Audacity beispielsweise geschieht dies über „Audacity -> Einstellungen -> Aufnahme“. Dort dann einfach die Haken in den ersten drei Kästen aktiveren und anschließend die gewünschte Latenz einstellen (100ms sind Standard-Wert, der auch empfehlenswert ist).

      Ich hoffe, ich konnte dir hiermit helfen.

      LG

    Hinterlasse einen Kommentar

    Suchen